Pressebericht (WZ): Jahresversammlung - VfL steht finanziell gut da

Zusamaltheim Der Vorsitzende des VfL Zusamaltheim, Karl Binswanger, konnte bei der Versammlung an die 40 Mitglieder, darunter auch Bürgermeister Wolfgang Grob sowie viele Gemeinderäte begrüßen. Karl Binswanger nahm die Generalversammlung als Anlass, die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen.
 
In den letzten Jahren wurde das Sportheim renoviert, ein neues Tennisheim errichtet, ein neues Trainingsspielfeld für die zahlreichen Mannschaften geschaffen, eine netzgekoppelte Solarstromanlage wurde errichtet, eine Solaranlage zur Brauchwasserzubereitung konnte installiert werden und letztendlich wurde das Hauptspielfeld generalsaniert und eine Beregnungsanlage eingebaut. Karl Binswanger bedankte sich bei der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung in Form der alljährlichen Jugendförderung sowie Unterstützung bei der Sanierung des Hauptspielfeldes.
 
Erfolgreiches Tischtennisjahr und fünf Turngruppen
 
Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen. Josef Rupp berichtete von einem ereignisreichen Tennisjahr. Anschließend folgte Josef Kaim, der auf ein erfolgreiches Tischtennisjahr zurückblicken konnte. Irene Kaim von Body-Fit berichtete von ihren fünf Turngruppen, welche die Altersgruppen zwei bis 80 abdecken.
Die Abteilung Fußball vertraten Rainer Manzenrieder im Seniorenbereich und Michael Langenmaier, der ausführlich über die 15 Jugendmannschaften berichtete.
 
Trotz der großen baulichen Maßnahmen der letzten Jahre steht der Verein finanziell gut da. Davon konnten sich die Anwesenden anhand des Kassenberichtes überzeugen. Der Vorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet. Auch für 2013 stehen neue Herausforderungen an. Der VfL feiert vom 12. bis 14. Juli die Einweihung des sanierten Hauptspielfeldes, das Dorffest sowie das Raiffeisen-Pokalturnier.noviert, ein neues Tennisheim errichtet, ein neues Trainingsspielfeld für die zahlreichen Mannschaften geschaffen, eine netzgekoppelte Solarstromanlage wurde errichtet, eine Solaranlage zur Brauchwasserzubereitung konnte installiert werden und letztendlich wurde das Hauptspielfeld generalsaniert und eine Beregnungsanlage eingebaut. Karl Binswanger bedankte sich bei der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung in Form der alljährlichen Jugendförderung sowie Unterstützung bei der Sanierung des Hauptspielfeldes.